Linie_rot

 

RechtecklogoTextmarke_rot_RBKurz-Information über das Robert-Bosch-Gymnasium

Das Wichtigste in Kürze...

Schulname, Kontakt

Das Robert-Bosch-Gymnasium existiert seit den 1970ern und ist das einzige Gymnasium der Stadt Gerlingen; es befindet sich im Stadtzentrum innerhalb des Schulzentrums, bestehend aus Pestalozzi-Grundschule, Realschule Gerlingen und Robert-Bosch-Gymnasium; zwei Sporthallen und eine Schwimmhalle befinden sich direkt beim Schulzentrum, ebenso zwei Hallen für Veranstaltungen (Jahnhalle und die Gerlinger Stadthalle).

Robert-Bosch-Gymnasium
Hasenbergstraße 16/2
D-70839 Gerlingen
Tel.: 07156 / 205280 (Sekretariat)
Fax: 07156 / 205398
Mail Sekretariat
Sekretärin: Heike Schaible

Kontakt zum Webmaster
(SD Albert Pfänder)

 

Leitbild des Robert-Bosch-Gymnasiums

Leitbildtext_2015_16_kl

 

Unsere Schwerpunkte - was uns wichtig ist (Leitgedanken unseres Schulprofils)

  • wir fördern das soziale Lernen (Sozialcurriculum, Sozialprojekt KaraKara, 5-tägiges Sozialpraktikum in Klassenstufe 9)
  • wir fördern musische Kräfte (Chöre, Orchester, Theater-AG, Jonglier-AG)
  • wir fördern die interkulturelle Kompetenz (viele Austauschprogramme)
  • wir fördern die Methodenkompetenz (Methodencurriculum)
  • wir fördern die IT-Kompetenz (Medienbildung in Klassenstufe 5, Iinformatik in Klassenstufe 7, ITG in Klassenstufe 9, Informatikkurse in der Kursstufe), sehr gute Computer- und professionelle Netzwerk- und Serverausstattung (HyperV) der Schule
  • wir arbeiten im Bereich Suchtprävention / Gesundheitserziehung
  • wir stärken die naturwissenschaftliche Ausbildung (Bildungspartner von Bosch sowie Endress+Hauser Conducta), sehr gute Ausstattung der Schule in diesem Bereich, regelmäßige NwT-Exkursion
  • wir bereiten auf die Studien- und Berufswahl vor: BOGY, Bewerbertrainings, Berufsberatung

Schultyp, Fremdsprachen

  • 8-jähriges allgemeinbildendes Gymnasium
  • Sprachenfolge: Englisch, Französisch (ab Kl. 6), Spanisch (ab Kl. 8)
  • Profile: sprachlich (3. Fremdsprache Spanisch ab Kl. 8) / naturwissenschaftlich (Naturwissenschaft und Technik - NwT - ab Kl. 8)

Rhythmisierung des Unterrichts

  • wir unterrichten in Doppelstunden (90 min)
  • es gibt vormittags zwei Große Pausen (je 20 min)
  • die Mittagspause dauert von 12:55 h - 14 h
  • mittags gibt es zwischen den beiden Doppelstunden wieder eine 20-Minuten-Pause
  • der Unterrichtstag beginnt um 7:45 h und endet um 17:15 h

Schulleitungsteam

  • Schulleiter: OSD  Eberhard Blanz (Mathematik, Physik)
  • Stellvertretende Schulleiterin: SD’in Silke Scholz
  • Abteilungsleiter/innen:
    • SD’in Claudia Hellriegel (Mittelstufenbeauftragte, Evaluation, Umgang mit Heterogenität)
    • SD’in Almut Peischl (Unterstufenbeauftragte, Schulentwicklung, Pflege des Methoden-Curriculums)
    • SD Albert Pfänder (Oberstufenbeauftragter, Betreuung der Schulwebsite und des schulischen Multimedianetzes / Systemadministrator).

Weitere wichtige Personen

Rektoratsassistenz

  • Markus Ciapura (Mitarbeit bei Vertretungs- und Stundenplänen)

Evaluation

  • Claudia Hellriegel

Schulentwicklung

  • Almut Peischl

Pflege und Ergänzung der schulische Qualitätsdokumentation

  • das Schulleitungsteam / NN

Ausbildungslehrer (zuständig für Praktikanten)

  • Patrick Walz

Öffentlichkeitsarbeit

  • David Schaebs

Beratungslehrer:

  • Björn Schwerin

Verbindungslehrer/in:

  • Sofia Majer
  • Matthias Meier

Gleichstellungsbeauftragte

  • Jasmin Niklaus,
  • Olga Woltschanskaja

Drogeninformation und -prävention:

  • Frank Kellner

Beauftragter für das Sozialcurriculum

  • Eberhard Kleinmann

Oberstufenberatung (Kursstufe)

  • Anja Beuchle
  • Albert Pfänder

Unterstufenbeauftragte

  • Almut Peischl

BOGY-Bauftragte (Berufsorientierung, Studieninformation)

  • Eva Kimmel

Schulbücher / Lernmittel

  • Jasmin Niklaus
  • Katrin Stark

Sicherheitsbeauftragte

  • Eberhard Blanz (Kommissarischer Schulleiter)
  • Ralf Müller (Krisenplan, Alarme, Gefahrstoffverordnung)

Verwaltung des schulischen Multimedianetzes / Systemadministrator

  • Albert Pfänder

Webmaster (Website der Schule)

  • Albert Pfänder

Pflege des Schulverwaltungsnetzes

  • Oliver Mayer
  • Eberhard Blanz

 

Textmarke_rot_RBGeschäftsverteilungsplan

Der Geschäftsverteilungsplan der Schule stellt die Zuständigkeiten für die unterschiedlichen schulischen Funktionen in strukturierter Form dar:

  • Funktion und Aufgaben von Schulleitung und Abteilungsleitern (bilden zusammen die Erweiterte Schulleitung)
  • Fachabteilungen mit den verschiedenen Fächern und ihren Fachvorsitzenden
  • Querschnittsaufgaben mit den zuständigen Verantwortlichen (z. B. Öffentlichkeitsarbeit, BOGY, Hausaufgabenbetreuung, Schulentwicklung, Oberstufenberatung, Lernmittel, Suchtprävention, usw.)
  • Verantwortliche für die verschiedenen Austauschprogramme der Schule, für  den Adventsbasar (Sozialprojekt Karakara), etc.
  • genaue Aufschlüsselung der Aufgaben und Zuständigkeiten von Schulleiter und Stellvertretender Schulleiterin sowie der Assistentin der Schulleitung (Schulsekretärin)

Geschaeftsverteilungsplan_2017_18

Bild oben: Geschäftsverteilungsplan des Robert-Bosch-Gymnasiums; Download als Word.doc ; beim Anklicken erhält man eine etwas vergrößerte Version.

 

Schülerzahl, Züge, Lehrer

  • ca. 620 Schüler/innen
  • 3-/4-zügig (3 Parallelklassen), in 2017/18 ist die Klassenstufe 10 vierzügig
  • Anzahl Jungen und Mädchen etwa ausgeglichen (etwas mehr Jungen)
  • Lehrer/innen: etwa 60 Voll- und Teilzeitkräfte

Schülersprecher/innen

  • ... erscheinen hier, sobald gewählt

Elternbeirat: (in 2017/18)

  • ... erscheint hier, sobald gewählt

Elternbeirat im vergangenen Schuljahr:

  • Elternbeiratsvorsitzende Frau Steinfeldt
  • Stellvertreterin: Frau Merchant
  • Stellvertreter: Herr Sauer

Betreuung, Mittagessen

  • es gibt eine Hausaufgabenbetreuung von Montag bis Donnerstag (Anmeldung nötig!)
  • an allen fünf Schultagen wird in der Mensa ein Mittagessen gereicht (2 Menüs zur Auswahl)
  • es gibt eine Schulsozialarbeiterin, die allerdings nicht ausschließlich für das Gymnasium zuständig ist
  • die Schule hat einen eigenen Beratungslehrer (Schullaufbahn, Leistungsprobleme, Schulkonflikte, ...)
  • die Schule hat einen eigenen Schulseelsorger
  • es gibt eine Klassenlehrerstunde in den Klassenstufen 5 bis 9
  • es gibt ein “Schutzengel”-Programm (ältere Schüler/innen Ansprechpartner bei kleineren Konflikten)

AGs

  • Chor
  • Orchester
  • Jonglier-AGs
  • Theater-AG
  • mehrere Sport-AGs
  • Robotik-AG

Partner / Austausche

  • Austauschprogramme mit
    • Israel (Kibbuz Dafna, Nordgaliläa),
    • Ungarn (Budapest)
    • Frankreich (Paris, Vesoul)
    • Schweiz (Chaux-de-fonds)
    • Spanien (Barakaldo / Bilbao)
    • Halle a. d. Saale (innerdeutscher Austausch)
  • Bildungspartnerschaften mit
    • Robert Bosch GmbH, Gerlingen und Feuerbach
    • Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
    • Kooperation mit dem Theaterhaus Stuttgart im Rahmen von TUSCH (Theater und Schule)

Regelmäßige außerunterrichtliche Veranstaltungen

  • Info-Abend der weiterführenden Schulen (für Klassenstufe 4, Grundschule)
  • Tag der Offenen Tür
  • Begrüßungsnachmittag für die neuen Fünfer
  • Klassenlehrerstunde (Kl. 5-9)
  • Klassenrat (Kl. 5, 6)
  • Informationsabend über die Schulprofile (Kl. 7)
  • Informationsabend für die Einsteiger in die Reformierte Oberstufe (Kursstufeninfo)
  • Berufs-Information: Bewerbertraining (Kursstufe), persönliche Berufsberatung
  • Adventsbasar (zu Gunsten des Sozialprojekts mit unserer Partnerschule in KaraKara / Zinder in Niger
  • Wintersporttag
  • (Sommer-)Sporttag der SMV
  • Jahresausflüge aller Klassen
  • uvm.

Ausstattung

  • sehr gute Ausstattung im Bereich PCs und Server (Datacenter Server mit Hyper-V, virtualisierte Server; ca. 150 PCs und Notebooks)
  • ca. 20 Drucker in verschiedenen Räumen, Beamer in allen Fach- und Klassenräumen
  • gängige Standardsoftware, auch Adobe Creative Suite (CS6) usw.
  • alle Fach- und Klassenräume mit Netzwerkanschluss / Internetzugang / Beamer
  • professionelle Netzwerkausstattung (schneller Internetzugang über BelWü, LAN komplett in Gigabit-Technik)
  • sehr gute naturwissenschaftliche Ausstattung (Grundsanierung des nat. wiss. Bereichs mit Neubaustandard, Wiederbezug im Juni 2011: Deckenversorgungssysteme, Strom- und Netzwerkversorgung aller Schülerarbeitsplätze)
  • eigene Schulbibliothek (von Bibliotheks-Fachkraft betreut)
  • eigenes SMV-Zimmer
  • Besprechungsräume (für Beratungslehrer, Elterngespräche, Referendarsbetreuung)
  • Schülercafé (seit Schuljahr 2015/16 in Betrieb)
  • großer Tagungsraum für Konferenzen / Konvente (zwei Klassenzimmer mit verschiebbarer Zwischenwand)
  • “Herz der Schule”: das große zentrale Atrium mit Galerie

Generalsanierung des Schulgebäudes

  • das Gebäude der Schule wurde ab dem Schuljahr 2010/11 grundlegend umgebaut und erneuert
  • im Schuljahr 2010/11 wurde der naturwissenschaftliche Unterrichtstrakt vollständig erneuert und zu Schuljahresende in Betrieb genommen
  • zu Schuljahresbeginn 2012/13 wurde der II. Bauabschnitt bezogen
  • die Baumaßnahmen wurden im Sommer 2013 abgeschlossen
  • die Kosten für den Umbau beliefen sich auf ca. 12 Mio. €
  • die Ausstattung wird laufend gepflegt und verbessert

Sozial- und Methodencurriculum, Berufspraktikum

  • Methodenschulung in allen Klassenstufen z. B. “wie bereite ich mich auf eine Klassenarbeit vor”, “Texte visualisieren”, “PuR” (Präsentatieren und Rhethorik), Seminarkurs
  • Erwerb sozialer Kompetenzen: Kennenlernausflug und Klassenrat, Deeskalationstraining “Cool sein, cool bleiben”, Selbstbehauptungstraining, “Iss was” (Veranstaltung zum Umgang mit Ess-Störungen), Suchtpräventionsveranstaltungen, 5-tägiges Sozialpraktikum in Klassenstufe 9, Kommunikationstraining usw.
  • Schüler/innen der Klassenstufe 10 nehmen am einwöchigen Berufspraktikum (BOGY) teil; Bewerbertrainings

Lebendige SMV (Schülermitverantwortung)

  • organisiert und veranstaltet jährlich Sporttage für die ganze Schule
  • Nikolaus- und Valentinstag-Aktion, Oster-Aktion,  “Motto-Tage”
  • Patenprogramm der Oberstufenschüler (Klasse 10) für die neuen Fünfer
  • betreibt das Schülercafé
  • organisiert und veranstaltet das sommerliche Schulfest

Förderverein PRO:

  • Förderverein PRO existiert seit über 15 Jahren
  • mehr als 400 Mitglieder
  • unterstützt Schüler/innen und Schule finanziell und durch Angebote von Veranstaltungen (Eltern-Schüler-Lehrer-Veranstaltung, Vortragsveranstaltungen etc.) sowie durch personelle Unterstützung bei Schul- und SMV-Veranstaltungen
  • Vorsitzender: Dr. Frank Straile

 

Linie_rot